Traditionen

Das Neujahrsschießen ist eine alte Drenker Tradition. Am Neujahrsmorgen besuchen die Drenker Kinder alle Haushalte und wünschen ein frohes neues Jahr. Früher war dieser Brauch nur den Jungen vorbehalten. Heute beteiligen sich auch die Drenker Mädchen daran. Die Neujahrswünsche werden vor den Haustüren mit einem oder mehreren Böllerschüssen überbracht. Die Erwaschenen bedanken sich bei den Kindern mit einem kleinen Geldgeschenk. Neujahr
Dreikoenige
Anna-Lena Wasmuth, Anna Linzert, Lisa Linzert
Auch das Dreikönigssingenist eine althergebrachte Tradition. Nach dem Gottesdienst am Dreikönigssonntag besuchen zwei als heilige drei Könige gekleidete Kindergruppen alle Drenker Haushalte. Sie singen das Lied der heiligen drei Könige und wünschen Gottes Segen für das Haus und seine Bewohner. Die gesammelten Süßigkeiten sind ein kleiner Lohn für die Sternsinger, das gespendete Geld erhalten die Schwesten in der Patengemende Dhani (Indien) für ihre Krankenstation und Schule.

Da kommen die Könige mit ihrem Stern.
Sie kommen von nah und sie kommen von fern.
Der Weg ist beschwerlich, oft bleiben sie stehn,
der Stern lässt sie weiter nach Bethlehem gehn.
Auch uns leuchtet heut' wie den Weisen der Stern,
gebt eure Geschenke den Kindern, dem Herrn.

20 + C + M + B + 02

(Christus mansionem benedicat = Christus segne dieses Haus)

Herr segne dieses Haus,
und alle, die da gehen ein und aus.
Die Liebe sei mächtig, der Herr soll euch führen,
dies schreiben wir heut´ an die Schwellen der Türen.

Dreikoenige
Frank Tegethoff, Ramona Arndt, Martina Rieke
Zum ersten Mal fand am Samstag, den 9. Februar 2002 ein vom Sportverein organisierter Karnevalsumzug der Kinder in Drenke statt. Ca. 50 Kinder in bunten, fantasievollen Kostümen zogen, begleitet von vielen Eltern, durchs Dorf. Im Anschluss an den Umzug wurden in der Gaststätte Mikus die besten Kostüme prämiert.

Am Abend feierten dann die Erwachsenen im Bürgerhaus ihren Karneval. Gerhard und Bernward Wasmuth führten mit Witz und Humor durch das umfangreiche Programm, welches der SV 23 als Veranstalter auf die Beine gestellt hatte.
Karneval
Karneval
Raddern
Raddern
In der Karwoche, wenn die Kirchenglocken schweigen, gehen die Drenker Kinder mit ihren Rattern durch das Dorf. Jedesmal, wenn zu Gottesdiensten gerufen wird oder am Morgen, mittags oder abends, wenn sonst zum "Engel des Herrn" geläutet wird, machen die Kinder mit lautem Klappern darauf aufmerksam.
Am Abend des Ostersonntags veranstaltet der Sportverein 1923 Drenke an der Schutzhütte am Sportplatz ein Osterfeuer. Die im Januar eingesammelten Weihnachtsbäume und angelieferter Baumschnitt sorgen für ein helles, weithin sichtbares Feuer. Das Osterfeuer, zu dem die ganze Drenker Bevölkerung eingeladen ist, klingt aus mit einem gemütlichen Zusammensein mit leckeren Grillwürstchen und (gekühlten) Getränken im oder am Vereinsheim der Sportvereins (jeweils nach Wetterlage). Osterfeuer
Tanz in den Mai Jeweils am 30. April eines jeden Jahres lädt der Heimatschützenverein die Drenker Bürgerinnen und Bürger ein zum "Tanz in den Mai" im Bürgerhaus. In Jahren, in denen das Schützenfest stattfindet, findet anstelle des Maiball am 1. Mai das traditionelle Königsschießen statt. Am Abend feiert das ganze Dorf mit dem neuen Königspaar den Königsball.
Das traditionelle Mettbraten des Heimatschützenverein lockt die gesamte Drenker Bevölkerung zum Sportplatz. Unter der bewährten Regie des Oberbraters Rudi Howiller, schafft es das gesamte Team leckere Mettportionen fertig zu stellen. Mettbraten
Teichfest Am 2. Samstag im August feiert die Feuerwehr ihr traditionelles Teichfest. Nachmittags gib es wie üblich eine Kinderbelustigung mit Spielen und "Feuerwehrauto fahren". Abends gibt es ein gemütliches Beisammensein bis in die Morgenstunden.
Die Freiwillige Feuerwehr ist in jedem Jahr Veranstalter des Martinsumzuges. Alle Drenker Kinder sind eingeladen am Martinstag mit Laternen durchs Dorf zu ziehen. Anschließend wird die Sage um den hl. St. Martin vor dem Feuerwehrhaus aufgeführt. Leckere Getränke und ein Stutenkerl sind die Belohnung für die Kinder. StMartin
Volkstrauertag Am Volkstrauertag findet um 11:00 Uhr die Ehrung der Gefallenen und Vermissten beider Kriege am Ehrenmal statt. Der Vorsitzende des austragenden Vereins hält eine Gedenkrede, bevor am Ehrenmal ein Kranz niedergelegt wird.
Der Sportverein läd die Drenker Kinder am 6. Dezember zur Nikolausfeier in das Bürgerhaus ein. Der Vorsitzende Walter Jurak, der Nikolaus und Knecht Ruprecht freuen sich über eine gute Beteiligung und belohnen jedes Kind mit einer gut gefüllten Nikolaustüte. Nikolaus
Seniorenkaffee Seniorenfeier am 2. Adventssontag im Bürgerhaus:
Die Drenker Senioren und Seniorinnen treffen sich auf Einladung des Bezirksverwaltungstellenleiters und der Drenker Vereine zu einem vorweihnachtlichen Kaffeetrinken.

 

 

 

Copyright 2011 Drenke - Traditionen. w w w . d r e n k e . d e
Templates Joomla 1.7 by Wordpress themes free